Claude McKay

Throughout the afternoon I watched them there,
Snow-fairies falling, falling from the sky,
Whirling fantastic in the misty air,
Contending fierce for space supremacy.
And they flew down a mightier force at night,
As though in heaven there was revolt and riot,
And they, frail things had taken panic flight
Down to the calm earth seeking peace and quiet.

Claude McKay (1889 – 1948): The Snow Fairy

Marina Zwetajewa

Ich weiss noch, wie Olga oft von ihr sprach. Erst heute, etliche Jahre später habe ich ein Gedicht

Marina Zwetajewa. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Marina_Iwanowna_Zwetajewa
Marina Zwetajewa. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Marina_Iwanowna_Zwetajewa

von Zwetajewa gelesen, eine Liebeserklärung an Deutschland. Es ist ein anrührendes Gedicht, in dem sie ihre Liebe zu Deutschland, zur Kultur schildert und sich über den russischen Deutschenhass der damaligen Zeit (das Gedicht wurde heute vor hundert Jahren verfasst) hinwegsetzt.

Sie konnte lieben wie kaum eine andere, sie erklärte ihre Liebe Goethe und später auch Rilke. Vor allem Rilke hatte es ihr angetan.

Danach habe ich von dieser Frau gelesen, wie sie im Exil verarmte, eine geistige Beziehung zu Pasternak unterhielt und unter Stalin in die Sowjetunion zurückkehrte und erst recht zu leiden hatte. Pasternak hielt zu ihr, die übrigen Intellektuellen fürchteten um ihre Position. 1941 schliesslich erhängte sie sich. Ihr Grab ist bis heute unbekannt.

Wenn Schüler Literaturpreise vergeben

Lyrik hat einen schweren Stand. Wenn ich Schülern ein Gedicht verteile, verdrehen sie erstmal die Augen und lassen sich dann doch darauf ein – wenn ich Glück habe. Manche Deutschlehrer verzichten mittlerweile ganz darauf. An Literaturfesten wird kaum Lyrik gelesen und wenn, dann nur in Randveranstaltungen. Umso mehr freut es mich, dass der Weilheimer Literaturpreis, also der einzige Literaturpreis im deutschsprachigen Raum, der von Schülern verliehen wird, dieses Jahr an Nora Gomringer für ihr lyrisches Gesamtwerk vergeben wird. Das macht Hoffnung.